Kontakt  
Impressum  
Interna  
Messtexte

10. Mai

HEILIGER DAMIAN DE VEUSTER

Feier der Heiligen Messe

 

Damian De Veuster, Priester der Ordensgemeinschaft von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariä, Apostel der Aussätzigen und Märtyrer der Nächstenliebe.

 

ERÖFFNUNGSVERS

Im Herrn wollen wir uns freuen über Damian, einen Diener Gottes und der Menschheit; seine große Liebe und seine vorbehaltlose Hingabe für die Ausgestoßenen und Leidenden haben ihn würdig gemacht, einen Platz unter den Heiligen zu empfangen. (Osterzeit: Halleluja)

 

TAGESGEBET

Gott der grenzenlosen Barmherzigkeit:
Du hast uns im Heiligen Damian ein leuchtendes Beispiel
der Liebe zu den Armen und Verlassenen geschenkt.
Gewähre auch uns auf seine Fürsprache die Gnade,
den Hilfsbedürftigen und Ausgestoßenen zu dienen,
angetrieben durch die Liebe des Herzens deines Sohnes Jesus Christus,
der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und herrscht von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen.

 

LESUNG                                                                              Röm 5,1-8

Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus an die Römer.

Schwestern und Brüder!
Gerecht gemacht aus Glauben, haben wir Frieden mit Gott
durch Jesus Christus, unseren Herrn.
Durch ihn haben wir auch den Zugang zu der Gnade erhalten, in der wir stehen, und rühmen uns unserer Hoffnung auf die Herrlichkeit Gottes.
Mehr noch, wir rühmen uns ebenso unserer Bedrängnis; denn wir wissen: Bedrängnis bewirkt Geduld, Geduld aber Bewährung, Bewährung Hoffnung. Die Hoffnung aber lässt nicht zugrunde gehen;
denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen
durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.
Christus ist schon zu der Zeit, da wir noch schwach und gottlos waren,
für uns gestorben.
Dabei wird nur schwerlich jemand für einen Gerechten sterben;
vielleicht wird er jedoch für einen guten Menschen sein Leben wagen.
Gott aber hat seine Liebe zu uns darin erwiesen,
dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.

 

ANTWORTPSALM

R: Kostet und seht, wie gütig der Herr ist. (Osterzeit: Halleluja)

Ich will den Herrn allezeit preisen;

immer sei sein Lob in meinem Mund.

Meine Seele rühme sich des Herrn;

die Armen sollen es hören und sich freuen. - R

Blickt auf zu ihm, so wird euer Gesicht leuchten,

und ihr braucht nicht zu erröten.

Da ist ein Armer, er rief, und der Herr erhörte ihn.

Er half ihm aus all seinen Nöten. - R

Der Engel des Herrn umschirmt alle,

die ihn fürchten und ehren, und er befreit sie.

Kostet und seht, wie gütig der Herr ist;

wohl dem, der zu ihm sich flüchtet! - R

Der Gerechte muss viel leiden,

doch allem wird der Herr ihn entreißen.

Er behütet all seine Glieder,

nicht eines von ihnen wird zerbrochen. - R

 

RUF VOR DEM EVANGELIUM                                        Joh 10, 11

Halleluja. Halleluja.

(So spricht der Herr:)
Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe.

Halleluja.

 

EVANGELIUM                                                                    Joh 10, 11-18

Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes.

Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe.
Der bezahlte Knecht aber, der nicht Hirt ist und dem die Schafe nicht gehören, lässt die Schafe im Stich und flieht, wenn er den Wolf kommen sieht;
und der Wolf reißt sie und jagt sie auseinander.
Er flieht, weil er nur ein bezahlter Knecht ist
und ihm an den Schafen nichts liegt.
Ich bin der gute Hirt; ich kenne die Meinen,
und die Meinen kennen mich,
wie mich der Vater kennt und ich den Vater kenne,
und ich gebe mein Leben hin für die Schafe.
Ich habe noch andere Schafe, die nicht aus diesem Stall sind;
auch sie muss ich führen, und sie werden auf meine Stimme hören;
dann wird es nur eine Herde geben und einen Hirten.
Deshalb liebt mich der Vater, weil ich mein Leben hingebe,
um es wieder zu nehmen.
Niemand entreißt es mir, sondern ich gebe es aus freiem Willen hin.
Ich habe Macht, es hinzugeben,
und ich habe Macht, es wieder zu nehmen.
Diesen Auftrag habe ich von meinem Vater empfangen.

 

GABENGEBET

Barmherziger Gott, wir feiern an diesem Altar das Werk,
das Christus in seiner großen Liebe für uns getan hat.
Nimm die Gaben deines Volkes an und gib,
dass wir nach dem Beispiel des Heiligen Damian feststehen
in der Liebe zu dir und den Menschen.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 

KOMMUNIONVERS                                                          Joh 15,13

Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt. (Osterzeit: Halleluja)

 

SCHLUSSGEBET

Wir sagen dir Dank, barmherziger Gott,
für das Brot des Lebens,
das du uns in deinem Sohn Jesus Christus geschenkt hast.
Erfülle uns durch ihn mit der Gnade,
dich immer besser zu erkennen, und schenke uns die Kraft,
nach dem Vorbild deines Dieners Damian
deine Liebe durch unser Leben zu verkünden.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inoffizieller Text für den vorläufigen Gebrauch in der Ordensgemeinschaft von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariens und der ewigen Anbetung

Pater Damian auf dem Gemälde von E. Clifford
Pater Damian auf dem Gemälde von E. Clifford