Kontakt  
Impressum  
Interna  
Nachrichten-Volltext

Mai 2008

Der stumme Schrei



Infoveranstaltung zu Menschenhandel in der Citykirche in Koblenz

Menschenhandel? Zwangsprostitution? in einer Stadt wie Koblenz?

Frauenhandel geschieht vor unserer Haustür. In Koblenz und Umgebung werden Frauen und minderjährige Mädchen gefangen gehalten und als Sexsklavinnen ausgebeutet. Das Angebot wird immer größer und die Zahl der Sexkunden steigt rapide an. Die Grauzone zwischen legaler und krimineller Prostitution wird immer größer. Dagegen regt sich zunehmend Widerstand aus der Bevölkerung.

Am 14. Mai um 19.30 findet in der Citykirche am Jesuitenplatz in Koblenz eine Informationsveranstaltung zum Thema statt. Die Hilfsorganisation Solwodi e. V. (Solidarity with women in distress: Solidarität mit Frauen in Not) bietet in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Koblenz und der Fachkonferenz Frauen im katholischen Dekanat Koblenz Informationen zu Menschenhandel und Zwangsprostitution in Koblenz und Umgebung.

Als Referenten bei der Podiumsdiskussion sind mit dabei: Lothar Wecker und Margot Brink (Kriminalpolizei Koblenz), Inge Hauschildt-Schön (Bürgerinitiativen gegen Bordelle) und Sr. Dr. Lea Ackermann (Solwodi).

Der Eintritt ist frei.

 



« Zurück zur Listenansicht


Nachrichtenarchiv

Zeitraum:

» Jan - Dez 2017 «
  (37 Meldungen)

» Jan - Dez 2016 «
  (30 Meldungen)

» Jan - Dez 2015 «
  (55 Meldungen)

» Jan - Dez 2014 «
  (58 Meldungen)

» Jan - Dez 2013 «
  (47 Meldungen)

» Jan - Dez 2012 «
  (65 Meldungen)

» Jan - Dez 2011 «
  (21 Meldungen)

» Jan - Dez 2010 «
  (22 Meldungen)

» Jan - Dez 2009 «
  (23 Meldungen)

» Jan - Dez 2008 «
  (26 Meldungen)