Kontakt  
Impressum  
Interna  
Willkommen!

Mai 2016

Pilgern nach Arnstein

Am Sonntag, den 5. Juni laden die Arnsteiner Patres alle Freundinnen und Freunde und alle Gläubigen aus dem Bistum Limburg zu einer besonderen Sternwallfahrt ein. Unter dem Jahresthema »Barmherzig wie der Vater« bieten wir Pilgerwege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Kloster Arnstein an.

[mehr]


Gedanken zum Dreifaltigkeitssonntag

Der Dreifaltigkeitssonntag war früher einer der höchsten Feiertage des Kirchenjahres. An diesem Sonntag feiern wir das Höchste, was Christen feiern können: den dreifaltigen Gott. Wir wissen von ihm, weil Jesus von sich als Sohn Gottes spricht, dann vom Vater und vom Heiligen Geist. Jesus selbst offenbart uns also das höchste Geheimnis des christlichen Glaubens. Weil wir Menschen es nicht begreifen können, gibt es so viele Bilder von der Dreifaltigkeit in der christlichen Kunst, die alle aber nur symbolisch zu verstehen sind.

Als nach dem Krieg die stark zerstörte Jesuitenkirche in Koblenz wieder aufgebaut wurde, hat 1959 die Koblenzer Künstlerin Frau Edith Peres-Lethmate für den Innenraum den Kreuzweg und das Bild der Dreifaltigkeit über dem Altar geschaffen.

Es ist ein Bild mit besonderer Aussagekraft, das nur von Symbolen lebt. Die drei göttlichen Personen bilden einen Kreis, einen Ring, der Vollkommenheit und Dauer symbolisiert, aber auch Einheit. Jesus ist dargestellt wie am Kreuz hängend. Seine Arme aber fügen sich in den Ring ein, der sich in den Personen von Gott Vater und Heiligem Geist über seinem Haupt schließt. Dieser Ring wird gebildet von den Armen des gekreuzigten Jesus, von Gott Vater als bärtigem Mann und dem Heiligen Geist als Taube.

Von Jesus geht die Bewegung aus zum Vater und zum Heiligen Geist, vom Vater geht sie aus zum Sohn und zum Heiligen Geist, vom Heiligen Geist zum Vater und zum Sohn. Der Leib Jesu hängt nach unten, das heißt, er berührt die Menschen. Eine wunderbare Aussage: Jesus, der Mittler zwischen Gott und Mensch. Und wenn wir das Gebet Jesu zu seinem Vater hinzuziehen: „Vater, ich will, dass alle, die du mir gegeben hast, dort bei mir sind, wo ich bin. Sie sollen meine Herrlichkeit sehen, die du mir gegeben hast.“ (Joh 17,24), dann bedeutet das doch, dass unser Ziel die Dreifaltigkeit ist, das Leben in der Herrlichkeit Gottes.

Pater Egon Wagner SSCC



Herzlich willkommen bei den Arnsteiner Patres!

Falls Sie mit unserem Namen noch nicht viel anfangen können:

"Arnsteiner Patres" heißen wir in Deutschland nach dem bekannten Kloster Arnstein bei Obernhof und Nassau an der Lahn. International sind wir gelegentlich auch als "Picpus" bekannt, nach der Straße unseres ehemaligen Mutterhauses in Paris.

Der vollständige Name unserer Gemeinschaft ist "Ordensgemeinschaft von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariens und der ewigen Anbetung des Allerheiligsten Altarsakramentes", unser offizielles Kürzel SSCC [mehr dazu ...].

 

 



 

 

Unsere Zeitschrift Apostel

Wir freuen uns über den Kontakt mit Ihnen und senden Ihnen gerne unsere in jedem Quartal erscheinende Zeitschrift ohne Rechnungsstellung zu. Für Ihre Unterstützung bei der Finanzierung freuen wir uns ebenfalls.

Bankverbindung

Arnsteiner Patres e.V.
Nassauische Sparkasse Lahnstein

Verwendung: Spende Apostel

IBAN:DE 8651 0500 1506 5612 0010       Bic/Swift:NASSDE55

Mai 2016

Damiantag in Koblenz

Frau Beate Heinen und Br. Ulrich Schmitz ofm erläutern das Bild aus der Arnsteiner Hauskapelle

Das Fest des hl. Damian De Veuster wurde in diesem Jahre in Koblenz gefeiert. Den Rahmen der...


[mehr...]

Mai 2016

Treffen der Provinziäle Europas und Afrikas

Von links: Provinz England/Irland; Delegation Niederlande; Provinz Afrika (Dem. Rep. Kongo und Mozambik); Provinz Frankreich; Provinz Iberia; Provinz Polen (mit Übersetzer); Delegation Löwen; Provinz Deutschland; Provinz Flandern.

Vom 26. – 29. April dieses Jahres trafen sich die Provinziäle unserer Ordensgemeinschaft aus Europa...


[mehr...]      

Mai 2016

Gedenktag des heiligen Pater Damian De Veuster


Einladung zum Festtag am 10. Mai in die Citykirche in Koblenz


[mehr...]      

Zur Nachrichten-Seite