Kontakt  
Impressum  
Interna  
Nachrichten-Volltext

Dezember 2008

Frohe Weihnachten



Krippe in der Johanniskirche in Lahnstein

Die Arnsteiner wünschen ein friedvolles Fest

Der Generalobere P. Javier Alvarez-Ossorio schreibt in seinem Brief an die Gemeinschaft auf der ganzen Welt:

 

Weihnachten: Maria wickelt ihren Sohn in Windeln und legt ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war (Lk 2,7). Jesus und seine Familie bleiben draußen. Jesus mit Maria, die beiden Herzen, finden wir draußen, denn drinnen gibt es keinen Platz für sie. Wir werden sie zusammen wieder finden auf Golgotha, ebenfalls außerhalb der Stadt. Dann aber nicht, weil es keinen Platz gibt, sondern weil sie Jesus verstoßen haben und umbringen wollen. Auch dort ist seine Mutter. Der Ort der Heiligsten Herzen ist draußen.

 

Draußen sind auch die Hirten, die auf dem freien Feld schlafen. Draußen sind die Weisen aus dem Osten, die aus ihrem Land aufbrechen, um dem zu begegnen, den sie suchen. Drinnen ist Herodes. Voller Angst, befiehlt er zu töten. Drinnen sind auch die Priester und Schriftgelehrten, die um Gott „wissen“, die die Worte der Propheten „kennen“, aber trotz ihres Wissens nicht suchen und trotz ihrer Kenntnis nicht aufbrechen wollen.

 

Als Erwachsener wird Jesus sich freuen und Gott danken, denn er hat es den Weisen und Klugen (denen, die drinnen sind) verborgen und den einfachen (denen, die draußen sind) offenbart, jenem „verfluchten Volk“, das überhaupt von nichts eine Ahnung hat (Joh 7,49). Jenes Volk, das Jesus mit Güte und Barmherzigkeit anblickt, bewegt von seiner Mutlosigkeit, und das er einlädt, zu ihm zu kommen, um von dem Joch befreiet zu werden, das auf ihm lastet, und um Ruhe zu finden, eine Ruhe, die nur Er geben kann, weil er gütig und von Herzen demütig ist. Das Joch lastet mit dem Gewicht des Gesetzes, das die Schriftgelehrten, die drinnen sind, den armen Leuten auferlegen.

 

Das Kind, das draußen geboren wird, ist eine Freude für das ganze Volk.

 

Verschließen wir uns also nicht vor dem Kind. Wagen wir immer wieder neu den Aufbruch, um ihm dort begegnen zu können, wo es zu finden sind: draußen, bei den Armen, auf freiem Feld

 

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

 



« Zurück zur Listenansicht


Nachrichtenarchiv

Zeitraum:

» Jan - Dez 2018 «
  (12 Meldungen)

» Jan - Dez 2017 «
  (46 Meldungen)

» Jan - Dez 2016 «
  (30 Meldungen)

» Jan - Dez 2015 «
  (55 Meldungen)

» Jan - Dez 2014 «
  (58 Meldungen)

» Jan - Dez 2013 «
  (47 Meldungen)

» Jan - Dez 2012 «
  (65 Meldungen)

» Jan - Dez 2011 «
  (21 Meldungen)

» Jan - Dez 2010 «
  (22 Meldungen)

» Jan - Dez 2009 «
  (23 Meldungen)

» Jan - Dez 2008 «
  (26 Meldungen)