Kontakt  
Impressum  
Interna  
Nachrichten-Volltext

September 2005

P. Kolsdorf gestorben



P. Hermann-Josef Kolsdorf ist in Koblenz verstorben.

Am späten Abend des 9. September ist P. Hermann-Josef gestorben. Er wurde als Hans Egon Kolsdorf am 19. Dez. 1924 in Bendorf/Sayn geboren. Nach der Schulzeit wurde er 1942 zum Arbeitsdienst und später zur Marine eingezogen. Im Mai 1945 geriet er für ein Jahr in Kriegsgefangenschaft.

Danach schloss er sich unserer Ordensgemeinschaft an und begann das Noviziat in Weibern. Dort legte er am 5. Okt. 1947 in Weibern die Profess ab. Nach den Studien in Burgbrohl und Simpelveld wurde er am 26. Juli 1953 in Simpelveld zum Priester geweiht. Zahlreich sind die Stationen und Aufgaben seines seelsorgerlichen Wirkens: Mönchengladbach, Aachen, Pirmasens, Wien, Eppendorf, Köln, erneut Mönchengladbach, dann Simpelveld, Arnstein und Selm. P. Hermann-Josef war Rektor bei Ordensschwestern (Dernbach), Volksmissionar, Pfarrer (Eppendorf 1970-1974), Referent für Familienseelsorge im Bistum Köln und Altenseelsorger (Selm).

Seit 1994 gehörte er zur Kommunität des Johannesklosters, wo er seinen Ruhestand verbrachte. Aufgrund seiner gebrechlichen Gesundheit verbrachte er sein letztes Lebensjahr im Altenpflegeheim St. Josef in Koblenz-Horchheim, wo er auch verstarb. Möge er ruhen in Frieden.

 

 

 



« Zurück zur Listenansicht


Nachrichtenarchiv

Zeitraum:

» Jan - Dez 2018 «
  (11 Meldungen)

» Jan - Dez 2017 «
  (46 Meldungen)

» Jan - Dez 2016 «
  (30 Meldungen)

» Jan - Dez 2015 «
  (55 Meldungen)

» Jan - Dez 2014 «
  (58 Meldungen)

» Jan - Dez 2013 «
  (47 Meldungen)

» Jan - Dez 2012 «
  (65 Meldungen)

» Jan - Dez 2011 «
  (21 Meldungen)

» Jan - Dez 2010 «
  (22 Meldungen)

» Jan - Dez 2009 «
  (23 Meldungen)

» Jan - Dez 2008 «
  (26 Meldungen)