Zum Hauptinhalt springen

Impuls zum 1. Sonntag der österlichen Bußzeit

Erste Lesung: Genesis 9, 8–15 | Evangelium: Markus 1, 12–15

Kehrt um!

Die Erdkugel – inmitten eines Wirrwarrs aus Farbkleksen und Wortfetzen, umfangen von Händen, hellhäutig und dunkelhäutig, von Frau und Mann. So zeigt es das aktuelle Misereor-Hungertuch des Künstlers Emeka Udemba.

Das Bild erinnert uns daran: Wir haben die Erde in der Hand. Gott hat sie in unsere Hände gegeben, von Anfang an.

Halten wir sie, schützen wir sie – oder ist die Erde uns zum Spielball geworden, gerade so wie es unseren Bedürfnissen entspricht?

Im Evangelium des heutigen ersten Fastensonntags hören wir die Aufforderung Jesu: „Kehrt um!“

Mit Blick auf die Erdkugel wissen wir, dass vieles schon unumkehrbar ist. Die Vermüllung unserer Ozeane mit Plastik, die Folgen des Klimawandels, die Ausbeutung von Ressourcen...

Umso dringlicher klingt die Aufforderung, nach dem richtigen Weg zu suchen und ihn mit Entschiedenheit zu gehen. In den ganz großen Fragen des Überlebens der Erde ebenso wie in den großen Fragen des persönlichen Lebens.

Als ich am Freitagmorgen zur Arbeit fuhr, stand über Heidelberg ein Regenbogen am Himmel. „Das ist das Zeichen des Bundes, den ich stifte: Meinen Bogen setze ich in die Wolken; er soll das Zeichen des Bundes werden zwischen mir und der Erde.“ Daran erinnert die erste Lesung aus dem Buch Genesis an diesem Sonntag.

Wenn wir die Erde und das Leben der Menschen auf ihr bewahren wollen, haben wir Gott als starken Bundesgenossen an unserer Seite.

Impuls von Peter Wegener

 

Familie SSCC

Unser Mitbruder Dr. José Rodrigo Alcántara Serrano SSCC berichtet von den Herausforderungen der mexikanischen Ordensprovinz

Weiterlesen

Der neue Apostel ist da

Kurz vom Weihnachtsfest kam er bei unserer Leserschaft an. Er beschäftigt sich unter anderem mit der Zukunft unserer Kirche

Weiterlesen

Flüchtende Menschen: abschieben und abschrecken?

Interview mit Pater Wolfgang Jungheim zum Thema Flucht und Migration

Weiterlesen

Manfred Kollig SSCC ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA)

Der Berliner Generalvikar ist am 28.09.2023 vom Aufsichtsrat in das Amt gewählt worden. Wir gratulieren unserem Mitbruder.

Weiterlesen

Die Karawane zieht weiter …

Abschied der Arnsteiner Patres von der Citykirche in Koblenz

Weiterlesen