Kontakt  
Impressum  
Interna  
Willkommen!

20. Sonntag im Jahreskreis (19. August 2018)

Johannes-Evangelium 6,51-58

 

Ein Mensch wie Brot

Mein Fleisch ist wirklich eine Speise, und mein Blut ist wirklich ein Trank, so hören wir aus dem Mund Jesu am Sonntag im Evangelium. Das ist schwer verständlich, darum wurde dieser Aussage Jesu auch schon Kannibalismus unterstellt. Wie falsch das ist, zeigen allein einige Redewendungen. Wenn wir von jemandem sagen: „Das ist sein Fleisch und Blut,“ meinen wir das ja auch nicht wörtlich. Sein Kind ist gemeint. Oder: „Sich ins eigene Fleisch schneiden“ ist ja auch nur bildhaft zu verstehen als „sich selbst schaden. „Etwas ist mir in Fleisch und Blut übergegangen“, heißt ja nur soviel wie „das beherrsche ich bestens.“


Fleisch und Blut stehen also für die menschliche Existenz, für das gesamte menschliche Leben. Jesu Fleisch essen bzw. sein Blut trinken heißt somit, ihn mit seinem Leben und Sterben als Quelle des eigenen Lebens anzunehmen, sich ihn im wahrsten Sinne des Wortes einzuverleiben; Jesus zum A und O des eigenen Lebens zu machen.


So beschreibt  Lothar Zenetti das Leben Jesu in einem – hier gekürzten - Gedicht.


Ein Mensch wie Brot

Er lehrte uns die Bedeutung und Würde
des einfachen unansehnlichen Lebens
unten am Boden
unter den armen Leuten
säte er ein
seine unbezwingbare Hoffnung

Er kam nicht  zu richten sondern
aufzurichten
er kam zu heilen

Wo er war
begannen Menschen freier zu atmen
Blinden gingen die Augen auf
er rief sie alle ins Leben

Er stand dafür ein
dass keiner umsonst gelebt
keiner vergebens gerufen hat
Er wurde eine gute Nachricht
im ganzen Land ein Gebet
ein Weg den man gehen
und ein Licht
das man in Händen halten kann
gegen das Dunkel

Ein Mensch wie Brot
wahrhaftig dieser war Gottes Sohn.


Heinz Klapsing SSCC



Herzlich willkommen!

Falls Sie mit unserem Namen noch nicht viel anfangen können:

"Arnsteiner Patres" heißen wir in Deutschland nach dem bekannten Kloster Arnstein bei Obernhof und Nassau an der Lahn. International sind wir gelegentlich auch als "Picpus" bekannt, nach der Straße unseres ehemaligen Mutterhauses in Paris.

Der vollständige Name unserer Gemeinschaft ist "Ordensgemeinschaft von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariens und der ewigen Anbetung des Allerheiligsten Altarsakramentes", unser offizielles Kürzel SSCC [mehr dazu ...].

 

 



 

 

Unsere Zeitschrift Apostel

Wir freuen uns über den Kontakt mit Ihnen und senden Ihnen gerne unsere in jedem Quartal erscheinende Zeitschrift ohne Rechnungsstellung zu. Für Ihre Unterstützung bei der Finanzierung freuen wir uns ebenfalls.

Bankverbindung

Arnsteiner Patres e.V.
Nassauische Sparkasse Lahnstein

Verwendung: Spende Apostel

IBAN:DE 8651 0500 1506 5612 0010       Bic/Swift:NASSDE55

Juli 2018

Schließung der JBS


weitere Informationen zur Schließung der JBS finden Sie hier


[mehr...]

Juli 2018

Nachruf


Am 17. Juli 2018 verstarb Pater Rainer Gaipl SSCC. Das Requiem feiern wir am Donnerstag, den 26....


[mehr...]      

Juli 2018

Nachruf

Pater Ernst Karbach SSCC

Pater Ernst Karbach SSCC verstarb am 5. Juli 2018 in Mainz. Die Trauerfeier wird am Montag, den 16....


[mehr...]

Zur Nachrichten-Seite